GREEN LANTERN The Weaponer

Blogparade – Content über mehrere Blogs verteilt

GREEN LANTERN CORPS: The Weaponer

Nach dem großen DC-Crossover „Blackest Night“, welches seinen Ursprung den Green Lantern-Serien Green Lantern und Green Lantern Corps hatte, geht es anschließend mit den Ereignissen von „Brightest Day“ weiter, welche sich jedoch nicht mehr so zentral auf Hal Jordan und Co beziehen. Die Hauptserie „Brightest Day“ fokussiert sich eher auf Deadman, Aquaman und seine Frau Mera, sowie den zehn anderen Helden, die am Ende der Blackest Night wiederbelebt wurden. Dennoch wird in der Hauptserie auf einige Ereignisse verwiesen, die in den beiden Green Lantern-Serien stattfinden.
Vor Jahren hat der Weaponer auf dem Planeten Qward für Sinestro den ersten gelben Kraftring geschmiedet. Sinestro hatte erst vor kurzem das Green Lantern Korps verlassen, um sein eigenes zu gründen, welches auf der gelben Energie der Angst basiert. Heute: Während Kyle Rayner auf Korugar, dem Heimatplanet von Sinestro und seiner Armee, einem entgleisten Zug zur Hilfe eilt, ist seine Freundin Soranik Natu (Sinestros Tochter) im All unterwegs. Über ihre Ringe kommunizieren sie und Kyle erzählt Soranik, dass das Sinestro Korps ihn zwar durch den Waffenstillstand nicht angreift, ihm jedoch auch nicht zur Hilfe eilt, um der Bevölkerung zu helfen. Drei von Sinestros Leuten kommen auf Rayner zu und wollen einen Streit provozieren. Ein neues Sinestro-Mitglied hat einen offenen Schädel, weshalb Kyle ihn spöttisch ‚No Brainer‘ nennt. Der Neuling rastet aus und will sich auf den Green Lantern stürzen, doch wird er von seinen beiden Kameraden zurück gehalten, bis sie sich aus dem Staub gemacht haben. Kyle fragt den wütenden Alien, ob er sich wirklich mit ihm anlegen möchte und zählt ihm ein paar seiner bisherigen Gegner, inklusive Sinestro, auf und jagt seinem Gegenüber so mächtig Angst ein. Ob es zu einer Schlägerei kommt, wird man wohl nie erfahren, da das Alien durch einen einzigen Schlag Weaponer mit einem Hammer zu Brei geschlagen wird. Es kommt direkt zu einem Kampf zwischen Kyle und dem Weaponer. Doch durch seine jahrelange Erfahrung als Waffenschmied erkennt der Weaponer die winzigen Schwachstellen in Kyles Gebilden und kann ihn so überrumpeln. In dem Moment taucht Soranik auf Korugar auf und will ihrem Liebsten helfen, doch wird sie von einem weißen Lichtgebilde des Weaponers betäubt. Bevor der riesige Waffenschmied mit der bewusstlosen Natu den Planeten verlässt, gibt er Kyle eine Nachricht für Sinestro mit auf den Weg: Falls Sinestro seine Tochter lebendig wiedersehen will, muss er sich dem Weaponer stellen. Sinestro ist derweil auf der Erde und schaut sich eine Halloween-Parade an. Ihm erscheint es komisch, dass das Volk der Erde das Gefühl der Angst und des Unheimlichen für ein Fest missbraucht. Seine Überlegungen werden jedoch durch das Auftauchen von Kyle Rayner unterbrochen. Dieser erzählt ihm, dass der Weaponer Soranik entführt habe und er ihm helfen müsse, diese zu befreien. Doch weigert sich dieser, woraufhin Kyle ihm mit der Faust eine verpasst. Sinestro packt ihm mit einem seiner gelben Energiegebilde und wirft ihn runter auf die Straße. Um den Waffenstillstand zwischen den verschiedenen Korps nicht zu gefährden, nimmt Sinestro seinen Ring ab und prügelt sich mit den bloßen Fäusten mit Rayner. Auch ohne seinen Ring ist Sinestro ein exzellenter Kämpfer und verpasst Kyle einen heftigen Schlag nach dem anderen. Erneut bittet Kyle um die Hilfe des Korugarners, doch verwehrt Sinestro ihm diese und fordert ihn auf die Frau selbst zu retten.

Ende Teil1 – zum Teil2

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.