Wie erkennen Onlineshops den perfekten Fulfillment Partner?

Wie erkennen Onlineshops den perfekten Fulfillment-Partner?

Wenn Onlineshops ihr Fulfillment auslagern, entlasten sie sich deutlich und können damit ihr Wachstum stabilisieren. Allerdings müssen sie hierfür den perfekten Fulfillment-Partner finden.

Wann ist es Zeit für die Auslagerung des Fulfillments?

Wenn es erste Erfolg versprechende Umsätze gab und der Kundenstamm ständig wächst, müssen junge Onlineshops den rasanten Wachstumserfolg sichern. Schnelles Wachstum ist immer verlockend, doch die Fähigkeit zur Skalierung muss mitwachsen. Diese bedeutet, dass alle beteiligten Prozesse dem erhöhten Arbeitsaufkommen standhalten. Das sind im Besonderen:

• Auftragsabwicklung
• Lagerung
• Versand
• Retourenabwicklung

Diese Prozesse wachsen nicht nur im Umfang, sondern auch in ihrer Komplexität. Dann können die Betreiber schnell den Überblick verlieren. Das gefährdet nicht nur das operative Geschäft, sondern auch die Reputation, denn unzufriedene Kunden beschweren sich (auch auf ganz anderen Portalen). Sie bewerten den Shop außerdem bei Trusted Shop, eKomi & Co. schlecht. Das ist unbedingt zu vermeiden, denn ein schlechter Ruf lässt sich nur sehr mühselig wieder ausbügeln. Noch bevor diese Gefahr überhaupt entsteht, sollten die Betreiber ihr Fulfillment einem externen Partner übergeben. Der Zeitpunkt dafür ist eigentlich leicht zu erkennen: Wenn die Arbeit den Betreibern so über den Kopf wächst, dass es zu Lieferverzögerungen oder gar zu echten Fehlern kommt, ist es spätestens so weit. Besser ist ein vorheriges Kalkulieren und das Outsourcing schon vor diesem Moment. Wenn nun der Fulfillment-Partner bewertet werden muss, lässt sich dessen Qualität an seiner Einhaltung der nachfolgend genannten Punkte erkennen.

1. “Kunde ist König”

Gute B2B-Partner betrachten noch mehr als B2C-Unternehmen den Kunden als absoluten König. Das klingt selbstverständlich, ist es aber leider nicht immer. Die Shop-Betreiber sollten schon im ersten Gespräch mit einem möglichen Fulfillment-Partner überprüfen, ob dieser kompetent das Geschäft abwickeln kann, kooperativ nach Lösungen für schwierige Fragestellungen sucht und darüber hinaus stets alle (berechtigten) Ansprüche seiner Geschäftskunden stets beachtet – auch vorausschauend. Solche Fulfillment-Dienstleister lassen sich an Details erkennen. Sie sorgen beispielsweise immer für einen versicherten Versand und garantieren ein unkompliziertes Retourenmanagement.

2. Flexibilität und Effizienz

Diese beiden Erfolgsfaktoren gelten als Basis für erfolgreiche B2B-Geschäftsbeziehungen. Gerade in der Logistik wird Effizienz immer wichtiger, denn die Verbraucher wollen am liebsten noch gestern ihre Bestellung erhalten. Zu effizienten logistischen Prozessen gehören heute Sameday- oder 24h-Lieferungen. Das funktioniert nur, wenn der Fulfillment-Partner über genug Lagermöglichkeiten und Mitarbeiterressourcen verfügt, die er auch kurzfristig aktivieren kann.

3. Kontrollmöglichkeiten

Vertrauen ist immer wichtig, doch ein guter Logistiker schafft von sich aus hinreichende Kontrollmöglichkeiten für seine Kunden. Das ist heutzutage auf digitalem Weg gut zu realisieren. Es bedeutet unter anderem, dass nicht nur der Kunde, sondern auch der OnlineShop über Trackingmöglichkeiten verfügt, um jede Ware punktgenau auf ihrem Weg verfolgen zu können. Außerdem stellen gute Fulfillment-Partner zu Klärfällen schnelle Informationen bereit. Sie sichern eine transparente Abrechnung, eine hohe Bestandsgenauigkeit und eine nachvollziehbare Auftragsbearbeitung zu.

4. Ansprechpartner

Eine nicht funktionierende Logistik lässt das Geschäft leiden. Daher ist es bei der Wahl eines Fulfillment-Partners besonders wichtig, stets einen ständig erreichbaren, kompetenten Ansprechpartner zu haben. Wenn es diesen gibt, bietet das Fulfillment den perfekten Rundum-Sorglos-Service. Der Ansprechpartner soll schnell auf alle Anfragen reagieren und außerdem Lösungen parat haben.

5. Preis

Gerade ein Start-up muss bei allen externen Leistungen extrem auf den Preis achten. Das gilt selbstverständlich auch für die Wahl des Logistikpartners. Achtung: Das preisgünstigste Angebot muss keinesfalls das Beste sein! Vielmehr ist abzuwägen, inwieweit der Preis zum gebotenen Service passt. Shop-Betreiber profitieren in hohem Maße von transaktionsbasierten Abrechnungsmodellen. Dabei bezahlen sie nur tatsächlich erbrachte Leistungen.

6. Erstklassige IT

In der Logistik ist heute die stabile IT-Anbindung das A und O. Sie muss dem Shop blitzschnell alle relevanten Informationen zur Verfügung stellen. Idealerweise passt sie zur eigenen ERP-Lösung. Geeignete IT-Schnittstellen sorgen dafür, dass Fehlermeldungen klare Aussagen liefern und alle Logistikprozesse transparent ablaufen.

So gehen gute Fulfillment-Partner vor

Erfahrene Fulfillment-Partner verschaffen ihren Kunden mehr Zeit für deren Kerngeschäft. Sie unterstützen sie entlang der kompletten Logistikkette. Dazu gehören

• die professionelle Lagerung,
• die saubere Kommissionierung,
• der pünktliche Versand sowie
• das schnelle und effiziente Retourenmanagement.

Ansonsten bieten sie die in den vorgenannten sechs Punkten erwähnten Konditionen. In der Verkaufsphase legen sie ein schnelles Angebot vor und beraten umfassend zu den Möglichkeiten des Kunden, dann schließen sie einen transparenten Vertrag nach Kundenwunsch ab. Es folgt der Aufschaltprozess, bei dem ein persönlicher Ansprechpartner alle offenen Fragen mit dem Kunden klärt. Der Fulfillment-Kundenservice kümmert sich um jedes Detail und verschafft dem Onlineshop wieder Freiräume für sein stetiges Wachstum. Der operative Betrieb ist durch eine lösungsorientierte Unterstützung, kurze End-to-End-Laufzeiten und die permanente Erfüllung der zugesicherten Leistungen gekennzeichnet. Eingelagerte und versandte Waren werden stets versichert. Mit solchen Partnern im Fulfillment können Onlineshops ihr Geschäft beruhigt ausbauen.

Fazit

Fulfillment MonitoringSie sollten von transparenten Preisen, strukturierten Prozessen und exzellenten Logistikleistungen profitieren und das Ganze auch monitoren können. Die e-Trado GmbH hat dazu ein Monitoring-Programm geschaffen, welches Ihnen ermöglicht, die einzelnen Prozesse der Logistik zu überwachen und zu dokumentieren. Dieses Monitoring-Programm ist individuell an jedes Unternehmen anpassbar.

 

 

Die wesentlichen Eigenschaften des Monitoringsprogramm sind folgende:

 

• Umwandlung von .xml oder .csv Dateien in ein gewünschtes WWS oder WaWi Zielformat.
• Erstellen von Trackingdaten-Dateien zum Einspielen ins WWS oder WaWi.
• Lagerbestandsprüfung und Differenzprüfung.
• Monitoren und Verfolgen der Retourentrackingnummern.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der sich schnell ausfüllen lässt. Danach können Sie als myEnso-Pionier den Supermarkt Onlineshop der Zukunft mitgestalten. Es werden lediglich wenige persönliche Informationen inklusive einer […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.